Über mich

BITTE LEST ES BIS ZUM SCHLUSS


Der größte Triumph der Menschheit wird sein, den Materialismus und das polarisierte Denken überwunden zu haben.  

                      


Dafür das Menschen oft sagen -  Das hätte ich nie gedacht!

behaupten sie viel zu oft - Das glaube ich nicht!

                                                                                                                           (eigene Zitate)

Als freischaffender Künstler habe ich die Möglichkeit poiltische und soziale Satire in metallener Form zu gestalten.  Und ich habe diese Option auch bisher ausgiebig genutzt wie man an den Pressemitteilungen erkennen kann.  Mehr dazu auf meinem BLOG.

Wenn man den phantastischen Realismus aus der Malerei mit Science-Fiction ,  Steampunk,  Politsatire und Sozialkritik mischt und frei kombiniert, dann hat man den Stil gefunden in welchem meine metallischen Kompositionen plastisch entstehen.

Manchmal gepaart mit Elementen des Steampunk, umgesetzt mit Upcycling-Techniken. Sollte man meiner Stilrichtung einen Namen geben, so müsste man den NEU erfinden.

Das Motiv entscheidet über die Art des Materials. Das Material entscheidet über die Kompositions-Technik. Die Kompositionstechnik entscheidet über das Motiv. Ein Kreislauf entsteht, und mitten drin, ICH. Nehme ich zum Beispiel eine Hand voll Motorradteile oder nur ein einziges Teil, weiss ich was daraus wird. Drehe ich den Kasten aus Metallresten um entsteht etwas Neues. Schaue ich in die Gesellschaft, in die Menschen, in die Welt- entsteht etwas völlig Neues. Provokativ-satirisch-politkritisch-weltkritisch-reflektiert.

Wichtiger jedoch ist die Seite meiner Kunst die fröhlich, schön, phantasievoll und sogar praktisch ihre Vollendung findet. Das Herz der Menschen zu erfreuen gelingt mir damit. Die Formen und Funktionen dieser Werke sind der Gegenpart zu den aufrüttelnden und provozierenden Skulpturen. Ich wünschte ich könnte nur noch diese Hübschen und herzerfüllten Plastiken bauen. Die Umstände in der Welt, die momentan menschenverachtender nicht sein können, zwingen mich immer noch kritische Kunst zu erstellen. Aber ich bin der festen Hoffnung das ich noch den allesverändernden Bewusstseinssprung erlebe. Dann kann ich guten Gewissens behaupten ich war ein Teil.

GEDICHTE